“1. Franz-Josef-Probst Nachwuchstalentcup” & “Nerius-Junior-Cup”
Zum ersten Mal wird am 2.Juni 2017 ein Nachwuchstalent-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Franz Josef Probst stattfinden. Bei dieser Veranstaltung werden sich die Talente aus dem Bereich des LVN und darüber hinaus messen können. Der Wanderpokal wird in den Altersklassen JU14 bis JU20 ausgetragen und soll zukünftig jährlich ausgeschrieben werden. Die angebotenen Disziplinen (Sprintstrecken von 75m – 300m, Weitsprung, Hochsprung und 800m Mittelstrecke) decken fast das gesamte Spektrum der Leichtathletik ab.

Die Wurfdisziplinen werden durch den Speerwurf innerhalb des Nerius-Junior-Cup abgedeckt. “Diesen attraktiven Wettbewerb konnten wir durch die hervorragenden Beziehungen von Franz Josef Probst nach Kevelaer, ins Hülsparkstadion holen!” so Uli Heßing, Abteilungsleiter der Kevelaerer Leichtathletik.

Steffi Nerius, Speerwurf Weltmeisterin von 2009, geht seit dem letzten Jahr mit dem Nerius-Cup auf Tour. Bis dahin wurde der Wettbewerb ausschließlich in Leverkusen durchgeführt.”

“Neue Trainingsleiter bei der U10!
Seit ein paar Monaten werden die Kids der U10 von Danni und Stefan Zwiener trainiert. Die jungen Athleten erlernen spielerisch die Grundlagen für die Leichtathletik und haben dabei jede Menge Spaß! Anfang des kommenden Jahres wird es die ersten Wettkämpfe geben. Neben den Veranstaltungen in der Halle sind vor allem die Teilnahme an den Crossläufen im Kreisgebiet geplant.”

Kevelaerer SV – Läufer Top !

Die Trainingsgruppe Muddies aus der Leichtathletikabteilung des Kevelaerer SV trainiert schon seit einigen Monaten gemeinsam mit den Triathleten im Kevelaerer Hülsparkstadion. Das Stadion bietet die ideale Plattform für Tempo- und Intervallläufe. Zu Trainingsbeginn werden individuelle Trainingspläne für unterschiedliche Laufstärken besprochen und entsprechend zugeordnet. So kann jeder Teilnehmer nach seinen Bedürfnissen trainieren.
Gerne starten die Läufer gemeinsam bei regionalen Laufveranstaltungen. So nahm eine Mischstaffel des Kevelaerer SV bei dem 5×5 Km Staffelevent im Sebtember in Weeze teil. Über 200 Staffeln meldeten sich zu dieser Laufveranstaltung in Weeze an.
Bei Sonnenschein und bestem Laufwetter lief Stefan Zwiener als Startläufer den 5 Km langen Rundweg. Er legte ein flottes Tempo vor und übergab nach 21:22 Minuten den Staffelstab an Dirk Stehr. Der Triathlet aus der neu gegründeten Triathlonabteilung des KSV lief ein starkes Rennen und übergab nach 21:42 Minuten an Marcus Erben. Marcus lief sehr schnell an und mußte zum Ende seiner 5000m dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und übergab in 22:59 Minuten an Dragan Konculic. Dragan nahm sein Herz in die Hand und erlief mit 20:01 Minuten eine hervorragende Einzelzeit über 5000m! Als letzter Läufer der KSV-Staffel ging Lukas Zwiener an den Start. Nach gerade überwundener Grippe lief Lukas ein kontrolliertes Rennen in 19:30 Minuten.
Die Gesamtleistung der Staffel kann sich mit dem 26. Platz und einer Gesamtlaufzeit von 1:45:35 Std. durchaus sehen lassen. In der Jedermannwertung belegten die Kevelaerer Jungs sogar den 1. Platz und nahmen dafür zur Freude aller Mitgereisten einen leckeren Wurstkorb vom Veranstalter in Empfang. Dieser wurde beim Training in gemeinsamer Runde verzehrt.

Leichtathleten U12 beim Landesfinale des Jochen Appenrodt-Pokals am Start

Das Team Kevelaer  hatte sich auf Landesebene für das Finale des Jochen-Appenrodt-Pokals qualifiziert und durfte am 16. September 2016 zusammen mit Mannschaften aus dem ganzen Verband Nordrhein ins Aachener Waldstadion einlaufen.

Zum Team der zehn- und elfjährigen zählten Lukas Gleumes, Felix Klucken, Jakob Verrieth, Leonie und Leane Dejbus, Lara und Sophie Muellemann, Leonie Janßen, Theresa Koppers, Aleshanee Grandt , Nica Niersmann und als Verstärkung Tara Leenen.

Auf dem Programm stand ein Teamwettkampf der Kinderleichtathletik, bei dem die jungen Sportler die Disziplinen Pendelstaffel, Tennisringweitwurf, Stabweitsprung , Hochweitsprung sowie einen Stadioncrosslauf zu bewältigen hatten. In jeder Disziplin wurde eine Mannschaftsleistung aus den besten Einzelleistungen ermittelt.

So kam es auf jeden einzelnen der elf Kinder an und die jungen Athleten warfen sich mächtig ins Zeug.

Bei guten Wetter und einem toll hergericheten Stadion kämpfte sich das Team von Station zu Station und somit durch einen langen Wettkampftag.

Abschließend hatten sogar alle noch die Kraft, die Crossrunde über  ca. 1700m zu bewältigen. Jedes  Kind gab in den Einzeldisziplinen sein Bestes und trug so zum 15. Platz in der Teamwertung bei. Die jungen Athleten können zufrieden sein und  stolz auf eine tolle Energieleistung ihres Team zurückblicken.

Am Ende waren alle glücklich, dabei gewesen zu sein und freuten sich über einen schönen Wettkampf, bei dem vor allem der Spaß an der Leichtathletik und der Teamgedanke im Vordergrund gestanden hatte.

Der Glückwunsch des Team  Kevelaer geht an den Haaner TV, der dieses  Jahr den Jochen-Appenrodt Pokal mit nach Hause nehmen kann.

Niklas Zaß zum FVN-Sichtungstraining eingeladen!

Unser KSV-Eigengewächs Niklas Zaß hat eine ausgezeichnete Entwicklung genommen und wurde dafür mit einer Einladung zum FVN-Sichtungstraining in der Sportschule Wedau belohnt. Dort kann er dann den U16 Trainern Daniel Marianczyk und Mirko Schweikhard zeigen, dass er vielleicht einer der talentiertesten seines Jahrgangs am Niederrhein ist.
Niklas wurde in der abgelaufenen Saison Torschützenkönig in der C-Jugend Leistungsklasse und führt die Torschützenliste in der B-Jugend Leistungsklasse erneut an.
Vielmehr zeichnet Niklas aber enorme Laufbereitschaft und bedingungslosen Einsatz aus.

Wir wünschen Niklas viel Erfolg beim Sichtungstraining und für den weiteren Verlauf der Saison! ⚽️💪🏻

KSV Triathlon erfolgreich bei Veranstaltungen

Am Sonntag, den 28.08. fanden am Niederrhein parallel die Triathlons in Goch und Krefeld statt.

Der KSV, Abteilung Triathlon war erfolgreich bei beiden Veranstaltungen vertreten!

In Goch starteten Monika Halmans (1h19m24s) und Katrin Dilkaute (1h20m37s) mit dem achten bzw. neunten Platz in ihrer Altersklasse der 20-39 Jährigen sowie Tobias Dilkaute (1h13m17s) mit Platz 15 in der HK Männer (20-39 Jahre) beim 6. GochNESS-TRIathlon. Alle drei starteten auf der Sprintdistanz, bei der 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen zu absolvieren sind.

Parallel startete Nicole Stehr – auch im Sprint – mit einem sehr guten 7. Rang in ihrer Altersklasse der bis 45 Jährigen und einer Zeit von 1 h 25 m 34 s in Krefeld beim „Bayer Triathlon“. Ihr Mann Dirk verstärkte die „3K Connection“ Staffel bei der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen), die den 7. Rang erreicht.

Die in diesem Jahr gegründete Triathlon Abteilung bedankt sich bei allen Trainern und dem KSV für die freundliche Aufnahme. Jeder Interessierte kann sich bei Tobias Dilkaute (dilkaute@gmail.com) melden.

Die Fussballabteilung des Kevelaerer SV 1890/1920 e.V. wurde wieder einmal für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

Mit dem „dm-Preis für Engagement“ würdigte die Jury das Projekt „Gib jedem Kind die gleiche Chance“ und vergab das Preisgeld in Höhe von 1.000 € für die Region Niederrhein an die KSVer.

Inhalte des Projektes sind die Förderung sozial benachteiligter Kinder in der eigenen Abteilung (Beschaffung von persönlicher Ausrüstung, die aufgrund der häuslichen Situation nicht gewährleistet ist), die Unterstützung der „Aktion pro Humanität“ in Benin (finanzielle Hilfe und Ausrüstung von Dorfmannschaften) und die Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen (Training und Ausrüstung einer kompletten Asylantenmannschaft).

Der Heimatverein der U-19-Nationaltorhüterin Lena Pauels beweist wieder einmal, dass sportliche Erfolge und soziales Handeln durchaus miteinander vereinbar sind.

Neben dem Gewinn des bronzenen Stern des Sports in 2013 und 2015, der Verleihung des Ehrenamtspreises von Bayer Leverkusen in 2014, war dies bereits die vierte Auszeichnung in Folge für den umtriebigen Verein.

Mit insgesamt 25 Kinder- und Jugendmannschaften stellt der KSV das größte Kontingent im Fussballkreis 8, Kleve-Geldern. Unterstützt und getragen wird dies von 63 Ehrenamtlern, ohne die in keinem Verein Jugendarbeit geleistet werden kann.

Pauline Jockweg holt erneut Gold in die Marienstadt
Besser hätte es nicht laufen können für die talentierte Nachwuchsathletin vom Kevelaerer SV. Mit einer Gold- und einer Bronzemedallie kehrte sie am Sonntag von den Westdeutschen Meisterschaften U16 M/W15 aus Arnsberg zurück.
Die Einschätzung von Roy Sip, der seit vier Jahren die Athleten des KSV trainiert, war richtig. Nachdem Pauline mit 5,36m im ersten Versuch ihre Leistung im Weitsprung bestätigt hatte wurde auf weitere Versuche verzichtet, um für den Lauf über 300m alle Chancen zu wahren. Wie richtig diese Entscheidung war zeigte sich eine halbe Stunde später, als Pauline in ihrem Lauf (41,05sec.) mit über einer Sekunde Vorsprung vor Emely Andreas von TUS 09 Erkenschwick die Bestmarke des gesamten Wettkampfes setzte und die Goldmedallie gewann. Da konnte auch die gute Zeit  (41,98 sec.) von Hannah Fricke (TUS Syhten) nichts mehr ändern.
Die gesprungene Weite aus dem 1. Versuch reichte dann noch für den 3. Platz und die Bronzemedallie aus.
Auch die 4x100m Staffel mit Lea Stump, Katja Lingen, Lina Marie Kaets und Julia Baum (alle in der Altersklasse W14) liefen mit 52,75sec. ihre Jahresbestzeit und belegten am Ende den 19. Platz.

Katja Lingen und Pauline Jockweg holen Meistertitel

Bei den Nordrheinmeisterschaften der U16 in Uerdingen konnten sich Katja Lingen W14 (80m Hürden in 12,04 sec.) und Pauline Jockweg W15 (300m in 40,95 sec.) die Meistertitel in Ihrer Altersklasse erkämpfen!
Nachdem Pauline(5.Platz im Siebenkampf)und Katja(3.Platz im Block Sprint)am vergangenen Wochenende in Bad Oeynhausen auf den NRW Mehrkampfmeisterschaften schon überzeugt hatten ging es an diesem Sonntag ausgesprochen erfolgreich weiter. Pauline startete zunächst im Weitsprung, wo sie mit einer Leistung von 5,37m die Bronzemedaille erkämpfte. Am späten Nachmittag stand dann die Entscheidung über 300m an. Pauline setzte sich sofort an die Spitze und holte sich mit einem deutlichen Vorsprung auf die Zweitplazierte den Titel.
Katja, die sich auf die kurzen Sprintstrecken spezialisiert hat überzeugte schon im Vorlauf mit einem fhlerfreien Sprint über die Hürden und konnte sich im Endlauf mit Ihrer Bestzeit durchsetzen. Kurz vorher hatte sie die 100m in 13,20 sec. absolviert und verpasste nur knapp den Endlauf.
Aber auch Julia Baum (Hochsprung 1,45m, Speerwurf 16,75m), Janna Gerlitzki (Kugelstoss 9,49m) und Lea Stump (Dreisprung 9,74m, Sperwurf 26,19m) konnten sich im Feld der besten Nachwuchsathleten aus den Nordrhein gut behaupten.

Seit dem Frühjahr trainieren die Kevelaerer Athleten der Triathlon-Abteilung ihre Laufdisziplin mit den Läufern der Leichtathletikabteilung des Kevelaerer SV. Eine Trainingsgemeinschaft, die innerhalb des Kevelaerer Sportvereins wieder einmal zeigt, dass gemeinsamer Sport verbindet, motiviert und das durch gemeinsames, regelmäßiges und zielgerichtetes Training schnell kleine Erfolge erzielt werden können.
Diese Erfolge können individuell und ganz unterschiedlicher Zielrichtung sein.
So nahmen beim Pfingstlauf in Weeze 29 Läufer aus den Trainingsgruppen des Trainers Stefan Zwiener teil.
Die KSV- Muddies nahmen mit  5 Athleten am Halbmarathon teil. Zum ersten Mal liefen Ivonne Thesing, Nicole Joosten und Danni Zwiener die Distanz von 21,1 km. Gut aufgestellt hielten sich die drei Mädels an die abgesprochenen Tempovorgaben und erreichten gemeinsam das Ziel in 2:04,00 Std. Ralf Kempkes erreichte nach 1:54,18 Std. das Ziel.
Ulrike Zeitz-Kempkens ging mit hohen Erwartungen an den Start. Sie wollte die optimalen Rennbedingungen für eine gute Zeit nutzen. Mit einer schnellen Zeit von 1:41,00 Std. erzielte sie den 2. Platz in ihrer Alterswertung w45.
Mit sehr viel Spass, hoher Motivation und Ehrgeiz gingen 3 Staffeln für den Kevelaerer SV an den Start. Die 21,1 km wurden in 3x7km aufgeteilt.
Von insgesamt 12 Staffeln belegten die Kevelaerer Läufer den 1. Platz in 1:27, 07 Std. (Christian Ettwig, Dragan Konculic und Lukas Zwiener), den 3. Platz  in 1:34, 36 Std. (Tobias Dilkaute, Philipp Linnemann und Stefan Zwiener) und den 7. Platz in 1:47,07 Std. (Franz Joosten, Daniel Heinrichs und Marcus Erben). Ein super Gesamtergebnis!
Über die 5000m ging Jenny Janßen-Heinrichs an den Start und erzielte in 24:37 Minuten eine persönliche Bestzeit. Bianca Linnemann lief im gleichmäßigem Tempo eine Zeit von 27:15 Minuten. Über 5km Walking der Männer belegte Klaus Keuler den 11. Platz in 44:52 Min.
Tolle Plätze wurden ebenfalls von den Nachwuchsläufern der Kevelaerer Leichtathletikabteilung erzielt.
Angefeuert von Freunden, Eltern und Trainer zeigten die Kinder hervorragende Leistungen über 800m.
Die Tagesbestleistung für die Kevelaerer wurde bei den Jungen durch Tim Richter (M8) erzielt. Tim erlief einen  2. Platz in 3:03 Minuten. Louis Hiep (M8) erzielte mit ebenfalls guter Leistung in 3:48 Minuten einen schönen 3. Platz.
Bei den Mädchen war es Pauline Opwis (W9), die mit einer Zeit von 3:23 Minuten über die 800m einen tollen 2. Platz erzielte. Die  Athleten bekamen neben der Urkunde auch einen schönen Pokal.

Weitere Ergebnisse:

W8
6. Mia Pechhold
9. Emily Richartz
12. Julia Koppers
14. Emily Jentges

W9
6. Jule Hoffmanns

W10
6. Alshanee Grandt

M8.
4. Max Blenkers
5. Philip Koppers