KSV U17 kommt so langsam ins Rollen!

Nach dem schwierigem Spiel bei den Sportfreunden aus Broeckhuysen, welches mit einem 1:0 Auswärtssieg beendet wurde, schickt die U17 den nächsten Gegner mit einer Niederlage nach Hause. Und zwar musste sich die SGE Bedburg-Hau mit 4:0 im Hülsparkstadion geschlagen geben. In einem sehr einseitigem Spiel, auf einem noch schwer zu bespielenden Untergrund konnten sich Spieler des KSV enorm viele Chancen herausspielen, welche doch zum Bedauern der Zuschauer nicht genutzt wurden. Gerade in der zweiten Halbzeit war das wirklich sehr fahrlässig, was die Sturmreihen haben liegen lassen. Löblich kann man da nur erwähnen, dass die Jungs sich die Masse an Chancen sauber herauskombiniert haben, sich aber nicht belohnt haben.
Nachdem Niklas Zaß schon nach 8 Minuten die KSV-Mannen durch einen Sonntagsschuss aus halblinker Postion in Front gebracht hatte, war es Mats Wieczorek, der nach Vorarbeit von Zaß(leider leider aus einer Abseitsposition) in der 28. Minute das 2:0 markierte. Während man sich die erste Viertelstunde schwer getan hat, wieder ins Spiel zu finden, war es jedoch Henning Mülders, der nach einer Ecke von Philipp Ingenleuf und ein Kopfball von Thomas Plönes, goldrichtig stand und das 3:0 markierte. Den Schlusspunkt setzte erneut Niklas Zaß der nach einem Gestochere im Strafraum den Ball von Joschua Kaenders erhielt, den Torwart aussteigen lies und zum 4:0 Endstand einschob.
Zum Mann des Spiels avancierte aber Abwehrchef Cedric Hacks, der durch eine bärenstarke Zweikampfquote auffiel und das Spiel der Marienstädter von Hinten heraus aufzog.
Am Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen den Verfolger aus Materborn an.
Anstoß ist bereits um 10.30 Uhr.