Die Fussballabteilung des Kevelaerer SV 1890/1920 e.V. wurde wieder einmal für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

Mit dem „dm-Preis für Engagement“ würdigte die Jury das Projekt „Gib jedem Kind die gleiche Chance“ und vergab das Preisgeld in Höhe von 1.000 € für die Region Niederrhein an die KSVer.

Inhalte des Projektes sind die Förderung sozial benachteiligter Kinder in der eigenen Abteilung (Beschaffung von persönlicher Ausrüstung, die aufgrund der häuslichen Situation nicht gewährleistet ist), die Unterstützung der „Aktion pro Humanität“ in Benin (finanzielle Hilfe und Ausrüstung von Dorfmannschaften) und die Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen (Training und Ausrüstung einer kompletten Asylantenmannschaft).

Der Heimatverein der U-19-Nationaltorhüterin Lena Pauels beweist wieder einmal, dass sportliche Erfolge und soziales Handeln durchaus miteinander vereinbar sind.

Neben dem Gewinn des bronzenen Stern des Sports in 2013 und 2015, der Verleihung des Ehrenamtspreises von Bayer Leverkusen in 2014, war dies bereits die vierte Auszeichnung in Folge für den umtriebigen Verein.

Mit insgesamt 25 Kinder- und Jugendmannschaften stellt der KSV das größte Kontingent im Fussballkreis 8, Kleve-Geldern. Unterstützt und getragen wird dies von 63 Ehrenamtlern, ohne die in keinem Verein Jugendarbeit geleistet werden kann.