Mit einer persönlichen Bestleistung von 5.55 m holt sich die Kevelaerer Leichtathletin den Nordrhein Titel 2017 in der Halle. Jockweg verwies Frederike Schütte vom TV Angermund mit einem Vorsprung von 12 Zentimetern auf den zweiten Platz und sorgte so als jüngste Teilnehmerin im Feld der U18 für eine riesen Überraschung.

Laut Trainingsplan, den sie gemeinsam mit ihrem Trainer Roy Sip aufgestellt hatte, waren die Hallenmeisterschaften am 21. und 22. Januar in Leverkusen als Leistungsprüfung eingeplant um bei den Deutschen Meisterschaften im kommenden Sommer in Topform zu sein.

Mit diesem Erfolg konnte Pauline Jockweg ihre Sammlung um die 3.Goldmedallie erweitern und beweisst mit 5 Podestplätzen in den letzten acht Monaten ihr Ausnahmetalent. Auch Sebastian Kanders (MU20), der ebenfalls für den Kevelarer SV startet, konnte auf den Sprintstrecken 200m (23,73sec) und 60m (7,40sec) persönliche Bestleistungen erzielen und landete auf vorderen Plätzen.