Beim Sportfest am 22. April in Emmerich zeigten sich die Kevelaerer Leichtathlen in Bestform. Insbesondere Paula Opgenhoff(100m Sprint) und Katja Lingen(100m Hürden) lieferten tolle Ergebnisse, mit der Beide an der DJM-Norm kratzen.
Für Paula lief es in allen Disziplinen optimal – viermal persönliche Bestleistung = viermal Qualinorm für die Nordrheinmeisterschaften. „Ich bin sehr zufrieden und konnte die Effekte aus dem Trainingslager umsetzen. Im Moment arbeite ich auf die Qualifikation bei 100m (12,50 sec.) für die Deutschen Meisterschaften hin!“
Auch Julia Baum konnte sich steigern und erzielte, trotz der hohen Temperaturen, mit 10,20m eine persönliche Bestleistung im Dreisprung. Mit dieser Weite hat sie sich ebenfalls für die LVN-Meisterschaft qualifiziert. Für Pauline Jockweg liegt das Messband bei 5,75m – das ist die geforderte Norm für die Deutsche Meisterschaft im Weitsprung. In Emmerich wurde zunächst die 200m-Quali abgearbeitet; aufgrund des engen Zeitplans waren die Ergebisse im Weitsprung nicht zufriedenstellend. Dieses soll beim nächsten Wettkampf am 30. Mai in Uden abgearbeitet werden. Dann wollen auch die anderen Athleten ihr Potential ausschöpfen und weitere Qualifikationen sammeln.
Das Trainerteam Roy Sip und Martina Klaas zeigten sich sehr zufrieden: „Wir haben schon 15 Qualifikationen mit der A-Norm für die Landesmeisterschaften auf dem Konto. In der ansteigenden Formkurve den alle Athleten zeigen sind die nächsten Spitzenleistungen fast schon vorgegeben.“