KSV Volleyballer mit Licht und Schatten…

Während in der Verbandsliga der erste Sieg der KSV-Volleyballer eingefahren werden konnte, musste sich die 2. Mannschaft dem Verberger TV geschlagen geben.
Auch in dieser Saison setzt sich fort, womit man in der letzten Saison bei der 2. Mannschaft immer wieder zu kämpfen hatte. Eigentlich spielt die 2. Mannschaft sehr gut und ist dem Gegner mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen. Aber viele Unkonzentriertheiten machen es dem Gegner, in diesem Fall der Zweitvertretung vom Verberger TV einfach, das Spiel dann doch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der Fokus der Mannschaft liegt allerdings auch ein wenig anders. Sollen hier doch möglichst alle Spielerfahrung sammeln.

Mannschaftskapitän Jan Hünnekes sieht es so auch gelassen und lobt die tolle Stimmung innerhalb der Mannschaft. Letztendlich sah das Ergebnis so aus : Kevelaerer SV II – Verberger TV II 1:3 (21:25 25:22 14:25 16:25). Der KSV II hat das nächste Spiel erst am 03.11. und kann bis dahin an den Schwächen arbeiten. Für den Kevelaerer SV II spielten: Al Hafez, Broeckmann, Eyll, Hünnekes, Janßen, Karpachec, Keuler, Nickrandt, Ophey, Peters, Pytlik, Reuters

Ganz anders beim ersten Heimspiel in der Verbandsliga. Dies zauberte ein Lächeln auf das Gesicht von Trainerin Heike Thyssen. Ein glattes 3:0 stand nach nicht mal einer Stunde auf dem Spielbericht. Der KSV konnte sich im ersten Satz Punkt für Punkt absetzen und lief nie Gefahr den Satz abzugeben. Satz 2 verlief dann ausgeglichener. Mit Marcel Thyssen kam aber nochmals Schwung und Konstanz in Abwehr und Annahme ins Spiel und so reichte ein kleiner Zwischenspurt, um auch diesen Satz sicher nach Hause zu holen. Im 3. Satz konnte Andreas Holtappels beim Stand von 3:4 mit einer Aufgabenserie auf 9:4 erhöhen. Danach legten alle KSV Spieler mit mindestens 2 erfolgreichen Aufgaben nach. Konsequenz war ein ungefährdetes 25:15 und damit der Sieg. Heike Thyssen konnte sich bei diesem Spielverlauf auch den Luxus erlauben, jeden Spieler einzusetzen, ohne dass der Spielfluss unterbrochen wurde. Im nächsten Spiel wartet nun der bisher ungeschlagenen TVG Holsterhausen. Gegen Bocholt und Neuss musste diese Mannschaft noch nicht mal eine Satz abgegeben. Das Spielergebnis in Zahlen: Kevelaerer SV – SV Bedburg-Hau 3:0 (25:21 25:22 25:15). Für den Kevelaerer SV spielten: Boetselaars, Broeckmann, Derrix, Holtappels, Nobbers, Novak, Ophey, Thyssen, Verhoeven