Am Sonntag, 25.02. fand das zweite Kila Hallensportfest der Region Nord  statt. Rund 110 Kinder tummelten sich in der Sporthalle. Sprint, Hochweitsprung, Medizinballwurf bildeten das Dreikampfprogramm. Den Abschluss bildeten die stimmungsvollen Rundenstaffeln, die die Halle beben ließen.

Acht Kinder der Gruppe U12 vom Kevelaerer SV haben sich auf den Weg nach Xanten gemacht und hier erfolgreich ihren Wettkampf bestritten. Sie waren mit viel Freude und Motivation bei der Sache. Auch kleine Rückschläge, wie ungültige Weitsprungversuche , längere Wartezeiten und fallende Staffelstäbe habe sie nicht entmutigt. Jeder hat sein Bestes gegeben und so konnten am Ende alle eine Urkunde und kleine Präsente entgegennehmen.

Louisa Peters ( W11) bekam sogar eine Goldmedaille für ihren Platz in der Dreikampfwertung ihrer Alterklasse umgehängt.

Über eine Bronzemedaille durfte sich die Jungenstaffel ( Mattis Böcker, Louis Hiep, Nils Brauers) freuen, die starke Unterstützung von Pauline Lommen erhalten hatten.

Pauline Lommen (W10) erzielte auch mit ihrem Dreikampf einen tollen fünften Platz, gefolgt von Angelina Wennemann und Emily Jentges auf den Plätzen 11 und 12, die damit das Mannschaftsergebnis komplettierten.

Mattis Böcker (M11) musste sich drei Jungen geschlagen geben und wurde vierter.

Aber auch Nils Brauers und Louis Hiep ( beide M10) legten einen engagierten Wettkampf hin und belegten am Ende die Plätze sieben und elf.  Ebenso wie Mia Bruckmann ( W11) , die als 18. Ihre Urkunde entgegen nehmen durfte.