Mit dreizehn Kreismeistertiteln und hervorragenden Ergebnissen haben sich die Spezialisten und  Mehrkämpfer des Kevelaerer SV eindrucksvoll zurück gemeldet. „Das Training der letzten zwei Jahre beginnt sich auszuzahlen – wir sind mit den Leistungen unserer Athleten sehr zufrieden!“ so Roy Sip, der mit seinem Trainerteam auf vorsichtige Aufbauarbeit setzt.

Die Kreis-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf am vergangenen Sonntag sollten eine Standort-bestimmung für die mitgereisten Sportler aus der Marienstadt sein. Das hierbei so viele Menge Podestplätze erzielt werden konnten ist mehr als erfreulich. Noch wichtiger sind aber die jeweiligen Einzelleistungen die bestätigen, dass man sich in einigen Jahrgängen wieder im oberen Drittel der besten Leichtathleten in Deutschland bewegt.

Wie bereits in der vergangenen Freiluftsaison dominierte Pauline Jockweg Ihre Altersklasse und konnte alle drei Disziplinen in denen sie angetreten war gewinnen. Aber auch Melanie Bors, die im Sprint und im Weitsprung an den Start ging verwies ihre Konkurrentinnen auf die Plätze. Noah van Sambeck konnte seine gute Form aus den Crossläufen in die Halle übertragen und gewann die 800m auf der 200m-Rundbahn in beeindruckenden 2:55,50 min. Paula Opgenhoff hatte sich gleich fünf Disziplinen vorgenommen und setzte sich im 60m-Sprint und in den 60m-Hürden durch. Ebenfalls zwei Kreismeistertitel trug Julia Sanders mit nach Hause. Sie konnte in der Altersklasse W15 den Sprint und den Weitsprungwettbewerb gewinnen. Mit tollen 10,16 sec. über die 60m-Hürdendistanz bewies auch Caroline Knubben das man in der kommenden Saison mit ihr rechnen muss!

Die Ergebnisse im Detail:

Name Jahrgang 60m 60m Hürden 800m Weitsprung Kugel
Vivien Hensen W 12 2:56,63 (2)
Emmelie Opwis W 12 3:18,44 (4)
Paula Opgenhoff W 13 9,05 (1) 10,97 (1) 3:01,61 (3) 4,37 (3) 5,49 (7)
Katja Lingen W 13 9,06 (2) 11,31 (2) 3:18,28 (7) 4,47 (2) 6,06 (4)
Lina Marie Kaets W 13 9,09 (3) 12,07 (4) 3:14,28 (4) 4,05 (5) 5,94 (5)
Julia Baum W 13 9,21 (6) 11,52 (3) 2:45,35 (1) 4,31 (4) 5,63 (6)
Janna Gerlitzki W 13 9,67 (6) 3,89 (6) 8,16 (1)
Janine Otten W 14 2:37,45 (1)
Pauline Jockweg W 14 8,40 (1) 9,87 (1) 4,93 (1)
Julia Sanders W 15 8,80 (1) 4,33 (1)
Melanie Bors U 18 8,43 (1) 5,04 (1)
Annabell Wacker U 18 8,58 (2)
Caroline Knubben U 18 8,67 (3) 10,16 (2) 4,18 (2)
Rick de Does U 18 5,06 (3)
Marek Knet U 20 7,72 (2)
Noah van Sambeck M 12 2:55,50 (1)