„Der kontinuierliche Aufbau der letzten Jahre beginnt sich auszuzahlen!“ kommentiert Abteilungsleiter Ulrich Heßing die Ergebnisse vom Hallenwettkampf des SC Bayer Uerdingen. Zu Beginn der Hallensaison wollte Trainer Roy Sip vor allem der Leistungsstand seiner Kevelaerer Athleten überprüfen. Hierfür bot der Wettkampf am 13. Dezember in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle die idealen Vorraussetzungen.
Insgesamt notierte Martina Klaas, die gemeinsam mit Sip die Athletengruppe trainiert, neun mal Qualileistungen für die LVN-Meisterschaften-Halle im kommenden Jahr.
60m
Paula Opgenhoff (8.66 sec. W13)
Katja Lingen (8.77 sec. W13)
Pauline Jockweg (8.28 sec. W14)
Melanie Bors (8.42 sec. WU18)
60m Hürden
Paula Opgenhoff (10.80 sec. W13)
Katja Lingen (10.10 sec. W13)
Pauline Jockweg (9.90 sec. W14)
Weitsprung
Pauline Jockweg (5.43m W14)
Kugel
Janna Gerlitzki (9,99m W13)
Zum wiederholten Mal in diesem Jahr überzeugte die U16 Athletin Pauline Jockweg mit ihren Leistungen. Bei 26,42 Sekunden blieb die Uhr nach der 200m Distanz stehen. Eine Superzeit, die in dieser Altersklasse für das Jahr 2015 die schnellste Zeit in Deutschland ist. Da war die persönliche Bestleistung im Weitsprung (5,43m) fast schon vorprogrammiert.
„Wir freuen uns auf die kommende Saison und haben mit diesen Athleten sicherlich die Chance auf gute Platzierungen bei den nationalen Wettkämpfen,“ so die Meinung von Heßing am Ende der Veranstaltung.