Mit ungewöhnlichen Streckenlängen (150m, 300m, 600m) lockte die Bahneröffnung im Hülspark die Leichtathleten aus dem gesamten Kreis in die Marienstadt. Neben den Standardstrecken 50m, 75m, 100m und 800m hatte die Kevelaerer Leichtathletik bereits im vergangenen Jahr die Alternativstrecken angeboten und damit viele Athleten erreicht. In diesem Jahr kam das sommerliche Wetter hinzu und so hatten fast 150 Sportler gemeldet.
Malee Sprenger (Jhg. 2000) nahm zum ersten Mal die 300m Sprintstrecke unter die Spikes und konnte mit einer Zeit von 49,03 sec. überzeugen. Aber auch Paula Opgenhoff (75m – 10,89 sec.), Caroline Knubben (100m – 13,75 sec.), Pauline Jockweg (100m – 12,98 sec.) und Sebastian Kanders (150m – 18,42 sec.) waren mit ihren Leistungen zufrieden.
Eine weitere Besonderheit war, dass neben den Leichtathleten aus dem Kreis Kleve zum ersten mal auch 30 Fußballer des Kevelaerer SV angetreten waren. Das Engagement entstammt der Zusammenarbeit, die der Lauftrainer Stefan Zwiener im vergangenen Jahr der Fußballabteilung angeboten hatte. Mehrmals in der Woche bietet er den Kickern die Themen Koordination und Kondition an und stösst damit auf reges Interesse.
(Foto1: Start 800m / Foto 2: Malee Sprenger)