FINALE DAHOAM

Unsere U17 konnte gestern mit einem souveränen 4:0-Erfolg in Walbeck ins Finale des Prima-Giro-Cups einziehen. Stark angeschlagen ging unsere Mannschaft ins Rennen um den Einzug ins Finale, welches Mitte Juni auf unserer Platzanlage bei Scholten ausgetragen wird. Dafür haben das die Jungs super gemacht und gingen auch schnell nach einem Abstauber von Mats Wieczorek in Führung, nach dem zuvor der Walbecker Torhüter stark gegen Joschua Kaenders pariert hatte. Das 2:0 markierte dann Niklas Zaß nach feinem Doppelpass mit Henning Mülders. Somit war der Drops schon fast gelutscht aber der KSV ließ es sich nicht nehmen weiter nach vorne  Fußball zu spielen. Die Angriffsreihen unserer Männer kreierten noch so einige Torchancen, die abermals liegen geblieben sind. Bis eben Luca Eikemper per Volleyschuss und anschließendem Kopfball zur Stelle gewesen ist und zum 3 und 4:0 einnetzte. Das Spiel wurde die letzten 15 Minuten von unseren Jungs zu zehnt beendet, da sich leider Cedric Hacks, Joschua Kaenders und Niklas Zaß verletztungsbedingt vom Spiel verabschieden mussten. Wir wünschen den Jungs gute Besserung, ebenso wie all‘ den anderen angeschlagenen Spielern.

Im Finale geht es jetzt gegen den Gewinner aus der Partie SV Straelen – Nütterden.

Am Sonntag kommt der SV Straelen zu uns nach Kevelaer zum Spitzenspiel!

#KSV #Finale #PGC #gelbblauksv #Scholten #Team #Dream

„Die schnellen Senioren kommen“

„Die schnellen Senioren kommen“
Das Hülspark-Stadion ist bald wieder Schauplatz einer Leichtathletik-Großveranstaltung. Der Leichtathletik Verband-Nordrhein richtet am 1. Mai mit dem Kevelaerer SV den „NRW-Senioren-Team-Endkampf“ aus. Die besten Seniorenathleten sammeln in den Diziplinen: Diskus, Kugelstoß, Weitsprung und den Laufstrecken 100m – 3.000m Punkte, um den Nordrheintitel unter sich auszumachen. Hierbei geht es aber auch um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die im Herbst ebenfalls in Kevelaer augetragen werden.
Bei den Titelkämpfen handelt es sich um eine Familientreffen der besten Athleten der letzten Jahrzehnte. „Die Sportler kennen sich seit vielen Jahren und freuen sich auf die angenehme Atmosphäre in der Marienstadt.“ erklärt Ulrich Heßing, der mit der Leichtathletikabteilung Gastgeber der Veranstaltung ist. Wir freuen uns darüber, dass das heimische Stadion in diesem Jahr wieder so richtig zur Geltung kommt.
Die Titel in den jeweiligen Altersklassen werden unter den 22 gemeldeten Mannschaften ausgemacht, der Der LVN sendet fast 50 offizielle Helfer ins Hülspark-Stadion, da bei einer Nordrhein-Meisterschaft die Ergebnisse selbstverständlich genauestens protokolliert werden müssen.

Schnelle Mädchen aus Kevelaer!

Schnelle Mädchen aus Kevelaer!

Beim Golddorflauf in Winnekendonk gingen für die Kevelaerer Leichtathletikabteilung über 80 Läufer/innen an den Start. Insbesondere die Kevelaerer Mädchen erzielten gute Einzelplatzierungen.

Ulrike Zeitz-Kempkens lief bei den Frauen in der Jahrgangswertung w45 über 10 Km in 45:06 Minuten auf den 1. Platz. In der Gesamtwertung aller Frauen belegte sie mit dieser schnellen Zeit den 3. Platz.

Fine Bousart (w8) erzielte über 1000m in 4:29 Minuten einen hervorragenden 2. Platz. Valerie Schemmann (w12) zeigte eine tolle Leistung über die 2000m und wurde dafür mit dem 3. Platz belohnt.

In der w13 – Wertung deutet sich für den Kevelaerer SV ein starker Laufjahrgang an. Berit Janowitz belegte mit 7:53 Minuten den 3. Platz, Lina Kempkens mit 8:06 Minuten den 4. Platz, Melanie Bollendonk mit 8:08 Minuten den 5. Platz, Sina Leck mit 8:13 Minuten den 6. Platz und Nele Kaets mit 8:17 Minuten den 7. Platz.

Eine erwähnenswerte Leistung wurde zeitgleich zu den Laufwettbewerben von Maria Uvarova und Danni Zwiener erzielt! Die „frisch gebackenen“  Lauftrainerinnen betreuten zeitgleich über 40 Athleten/innen im Alter von 8 bis 12 Jahren. Respekt!